0 In Lehre, Forschung & Transfer

Stelle dich der STADTRADEL – Challenge!

Möchtest du dich aktiv für Klimaschutz und Radverkehr einsetzen und das ganz nebenbei indem du Fahrrad fährst? Dann schliesse dich jetzt dem Team der h_da bei der 21 tägigen Kampagne STADTRADELN an.

Die Aktion findet in Darmstadt vom 26. Mai – 15 Juni statt. Die Hochschule Darmstadt nimmt dieses Jahr wieder mit einem eigenen Team an der Aktion teil, auch Familien und Freunde können gerne dem Team der Hochschule beitreten.

Mit der entsprechenden App kannst du Kilometer sammeln – egal ob du zur Arbeit oder Uni fährst oder privat in die Pedalen tritts.

Warum teilnehmen?

Neben den positiven Effekten für Gesundheit und Klimaschutz, gibt es auch ganz konkrete Anreize: Die Gewinner-Teams werden in verschiedenen Kategorien ausgezeichnet und mit Smartphone-Halterungen, Fahrradtaschen oder tollen Fahrrädern belohnt!

Ziele der Aktion

Ziele der Kampagne STADTRADELN sind die Aktivierung von Kommunen, insbesondere sollen KommunalpolitikerInnen für die Belange des Radverkehrs gewonnen werden. Es soll deutlich gemacht werden, dass die Bevölkerung sich mehr Fahrradwege wünscht und sie auch braucht. Wenn du dir schon immer mehr Fahrradwege gewünscht hast, aber nicht wusstest was du dafür tun kannst – das ist die Gelegenheit!

Wie mache ich mit?

Darüber hinaus: Stadtradeln wird auch die zukünftige Stadtplanung beeinflussen

Ab diesem Jahr können alle Teilnehmer auch einen Beitrag für die Verkehrsplanung und Verkehrsforschung leisten. Mit der STADTRADELN-App können die Wege freiwillig per GPS aufgezeichnet und dem Forschungsprojekt MOVEBIS zur Verfügung gestellt werden. Das ist nicht nur bequemer als das Online-Formular, sondern dient auch einem guten Zweck. MOVEBIS fasst diese Daten anonymisiert zusammen und stellt sie den Städten und Gemeinden in Hessen zur Verfügung. Mit den anonymisierten Daten werden Karten erzeugt, in denen dargestellt ist, wie viele Radfahrerinnen und Radfahrer auf welchen Wegen unterwegs sind, wo es zu Wartezeiten kommt und wie gut die Fahrbahn ist. Die Datenerhebung, -aufbereitung und -speicherung erfolgt selbstverständlich nach gesetzlich bindenden Standards entsprechend der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Ein Rückschluss auf einzelne Personen ist nicht möglich.

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort