0 In Lehre, Forschung & Transfer

Ringvorlesung „Herausforderung: Nachhaltige Entwicklung“ Rahmenthema 2018/19: Darmstadt: voll digital?

Von Pizza bestellen über Fremdsprachen lernen bis hin zu Meditation: Wenn digitale Lösungen jeden unserer Lebensbereiche durchdringen, ist es höchste Zeit zu ergründen, wie wir unsere neuen Möglichkeit auch nutzen können, um eine Nachhaltige Entwicklung in und um Darmstadt zu unterstützen. Daher steht die Ringvorlesung der „Initiative: Nachhaltige Entwicklung“ (i:ne) in der Hochschule Darmstadt im Wintersemester 2018/2019 diesmal unter der Leitfrage: Wie können digitale Lösungen zu einer Nachhaltigen Entwicklung beitragen?

Hintergrund und Format der Vorlesung

Zum dritten Mal in Folge findet die Ringvorlesung an der h_da statt. Sie ist als ein öffentlicher Informations- und Diskussionsraum gedacht Akteure aus der Region Darmstadt beleuchten gemeinsam mit Lehrenden und Studierenden sowie Interessierten aus der Region in diesem Rahmen verschiedene Handlungsfelder für Nachhaltige Entwicklung– fragen aber auch nach Zielkonflikten und Möglichkeiten, diese zu bewältigen. Hintergrund sind einerseits die „Sustainable Development Goals“ (SDG ́s) der Vereinten Nationen, aus denen sich Veränderungsbedarf hin zu einer Nachhaltigen Entwicklung ergeben. Die Bundesregierung und das Land Hessen haben dazu „Nachhaltigkeitsstrategien“ verabschiedet. Zum Anderen erwächst dieses Format aus den vielfältigen Aktivitäten in Darmstadt und der Region im Zusammenhang mit dem Gewinn des bundesweiten Wettbewerbs „Digitalstadt“ (ausgerichtet vom Branchenverband BITKOM und dem Deutschen Städtetag), die in den Jahren 2019 und 2020 zum Tragen kommen.

Themen  und Ziele der Veranstaltung

Den Auftakt bilden am 10.11.2018 kurze Impulsreferate zu digitalen Herausforderungen und Lösungen für die Stadt Darmstadt. Die sich anschließenden drei Termine behandeln die möglichen Zielkonflikten, die aus den Potentialen für digitale Anwendungen in den Nachhaltigkeitsstrategien der Bundesregierung und des Landes Hessens, stofflichen Ressourcen als auch der Datentransparenz vs. Datenschutz erwachsen. Ein Ziel der Ringvorlesung ist es, konkrete Ansätze für Darmstadt aufzuzeigen: sowird der Beitrag digitaler Lösungen zur Nahmobilitätswende in Darmstadt und ganz konkret in einem weiteren Beitrag für die Mollerstadt aufgezeigt.  Weitere spannende Vorträge beschäftigen sich mit den Möglichkeiten und Herausforderungen, die in zellulärer Energieversorgung, IT- Tools für Konsumenten, im Lieferketten- Management sowie der in der Energiewende liegen.

Im parallel stattfindenden Begleitseminar entwickeln die Studierenden eigenständig Lösungsvorschläge für einzelnen Problem-Konstellationen und präsentieren diese – wie bereits in den beiden zurückliegenden Jahren – in der Abschluss-Veranstaltung dem Oberbürgermeister der Wissenschaftsstadt Darmstadt.

Alle Interessiertens ind herzlich eingeladen, die Ringvorlesung zu besuchen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Wann?

Donnerstags, 18:00 bis 19:30 Uhr ab dem 11. Oktober 2018

(Begleitseminar ab 16 Uhr)

Wo?

Haus der Energie, Haus der Energie, Holzhofallee 38, Gebäude D 21, EG Raum 0.13, 64295 Darmstadt

 

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort