0 In Ein- & Ausblicke

Neues aus der sti:ne

Quelle: sti:ne sti:ne h_da

Die Studentische Initiative für Nachhaltige Entwicklung (sti:ne) ist ein Zusammenschluss von Studierenden aus unterschiedlichsten Fachbereichen und feiert in diesem Jahr schon ihr fünfjähriges Bestehen. Die Studierenden treffen sich regelmäßig, um Aktionen sowie Beiträge rund um das Thema Nachhaltige Entwicklung in und um die Hochschule zu planen.

Welche Ziele verfolgt die sti:ne?

Die sti:ne möchte sich für einen “grünen Campus” engagieren und gleichzeitig Studierende, Mitarbeitende und Professor*innen der h_da sowie Interessierte auf den Sinn und die Notwendigkeit der Nachhaltigen Entwicklung aufmerksam machen. Um diesem Ziel näher zu kommen, gab es bereits einige Projekte. Doch damit nicht genug: Aktuell laufen einige Projekte und es sind auch welche für die Zukunft geplant. Im Folgenden gibt es eine kleine Übersicht.

Was sind aktuelle Projekte?

Die sti:ne bringt sich im Prozess zur Formulierung eines überarbeiteten Leitbilds für die h_da aktiv mit ein. Neben den Leitlinien zu u. a. Forschung, Weiterbildung und Chancengleichheit, möchte die h_da nun auch Nachhaltige Entwicklung mit aufnehmen.

Dieses Jahr ist die sti:ne erstmals Teil des Studierendenparlament (StuPa) der Hochschule Darmstadt. Das StuPa ist das höchste Gremium der Studierendenschaft und besteht aus 33 Vertreter*innen. Diese sind für die Wahl und Abwahl des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) und den Haushalt der Studierendenschaft zuständig. 15 der 33 Sitze sind von Mitwirkenden der sti:ne besetzt mit dem Ziel nachhaltigen Wind ins StuPa zu bringen. 

Preis für Abschlussarbeiten zum Thema Nachhaltige Entwicklungen an der h_da

Das zuletzt gestartete Projekt ist ein Preis für Abschlussarbeiten zum Thema Nachhaltige Entwicklungen an der h_da (pra:ne). Mit dem Preis möchte die Gruppe einen Anreiz dafür schaffen, dass sich mehr Studierende in ihren Abschlussarbeiten mit dem Thema Nachhaltige Entwicklung beschäftigen und somit eine nachhaltige Zukunft mitgestalten. Alle Studierenden, die ihre Bachelor- oder Master- beziehungsweise Diplomarbeit an der h_da abgeschlossen haben, können ihre Abschlussarbeiten bis zum 1. Dezember 2021 hier oder per Mail an nachhaltigkeitspreis.ine@h-da.de einreichen. Anfang 2022 soll der Preis an bis zu sechs Abschlussarbeiten, die jeweils mit 300 Euro Preisgeld dotiert sind, erstmals verliehen werden. Ein studentisches Gremium bewertet dann die Einreichungen. Wer Teil der Jury werden möchte, muss an der h_da immatrikuliert sein oder innerhalb der letzten drei Jahre einen Abschluss gemacht haben. Der Bewerbungsschluss ist der 30. November 2021 via Mail (s.o).

Die sti:ne bei Fridays for Future (Quelle: sti:ne)

Darüber hinaus engagiert sich die sti:ne auch bei außerhochschulischen Veranstaltungen wie Klimastreiks von Fridays for Future. So war sie Teil des letzten bundesweiten Klimastreiks am 24. September am Karolinenplatz in Darmstadt. Genauso nahm sie an der Jungen Klimakonferenz in Kassel teil, die zwischen dem 15. und 17. Oktober stattfand, um sich für den Klimaschutz stark zu machen.

Welche Projekte wurden kürzlich abgeschlossen oder gehen in eine neue Runde?

Die sti:ne war inzwischen schon fleißig, den Campus grüner zu gestalten. Studierende aus verschiedenen Bereichen haben zwei Hochbeete in der europäischen Woche der Nachhaltigkeit gebaut und bepflanzt. Mehr dazu gibt es in unserem Blogbeitrag zur Campusbegrünung.

Mit dem Projekt “Hochschulbienen” soll dem Bienensterben entgegen gewirkt werden. So hat sich die Gruppe für den Bau eines Wildbienenhotels auf dem Campus eingesetzt. Zusätzlich haben sie direkt davor in einem Hochbeet auch noch ein Blumenbuffet für Wildbienen gepflanzt. Dadurch haben die Bienen ausreichend Nistplätze.

Im Juni dieses Jahres hat die sti:ne ergänzend eine Regentonne am Hauptcampus der h_da errichtet. Die Idee dahinter: Mit dem Regenwasser können die Hochbeete ohne unnötige Wasserverschwendung gegossen werden. Leider haben Unbekannte die Tonne kurze Zeit später bereits entwendet.

Da bei der sti:ne jede*r Studierende herzlich willkommen ist, sollen natürlich auch direkt die “Erstis” angesprochen werden. Deshalb war sie Teil der Erstsemester-Begrüßung zum Wintersemester 2020/21. Hier geht’s zur Aufzeichnung vom Livestream.

Ebenfalls hat die sti:ne bereits an drei von vier der diesjährigen Tage der Nachhaltigkeit teilgenommen. Die Tage der Nachhaltigkeit sind ein Gemeinschaftsprojekt des HONEDA Netzwerkes, welches sich aus Akteur*innen der Darmstädter Hochschullandschaft zusammensetzt. Die Veranstaltungsreihe steht unter dem Motto „Gemeinsam informieren, vernetzen, handeln!“.

Am 2. Tag der Nachhaltigkeit gab es eine virtuelle Podiumsdiskussion. Wie muss Lehre für Nachhaltige Entwicklung gestaltet sein, um Studierende für zukünftige Herausforderungen zu wappnen? Wie wird sie bislang schon umgesetzt? Fragen wie diese klärten die Hochschulgruppe Nachhaltigkeit der TU Darmstadt (HG Nachhaltigkeit) und die sti:ne in einer Podiumsdiskussion zur Lehre für Nachhaltige Entwicklung.

Der letzte Termin für dieses Jahr ist für den 8. Dezember zum Thema Ernährung & Landwirtschaft geplant. Auch hier wird die sti:ne wieder mit einem Angebot unterstützen – und zwar mit einem digitalen Kochen. Wie üblich, können auch am 4. Tag der Nachhaltigkeit alle Studierenden, Beschäftigten und interessierten Bürger*innen teilnehmen.

Lust auf die sti:ne?

Die sti:ne vor dem Hochbeet
(Quelle: sti:ne)

Die sti:ne freut sich immer über Neuzugänge, die sich für Nachhaltige Entwicklung in der h_da und im lokalen Raum interessieren und in Projekten mitarbeiten möchten.

Zur Zeit finden die Treffen jeden zweiten Montag um 18 Uhr via Zoom statt. Schaut auch gerne auf dem Instagram-Kanal oder der Facebook-Seite der sti:ne vorbei, um immer auf dem Laufenden zu bleiben oder um selbst Teil zu werden.

Die sti:ne freut sich auf eine rege Teilnahme!

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort