1 In Ein- & Ausblicke

Neu im Podcast zur Mobilitätswende: Das erste “autoarme” Quartier Darmstadts

Mit der Podcast-Reihe „Wenn möglich, bitte wenden!“ setzen die Hochschule Darmstadt (h_da), HEAG mobilo und die Wissenschaftsstadt Darmstadt auf neue Ideen für die Mobilitätswende der Region. Das Ziel: ein mobiles, nachhaltiges Darmstadt. Mit immer neuen, spannenden Gästen geht es im Gespräch um Bus und Bahn, Radverkehr und Vorreiter-Projekte. Etwas näher ans Geschehen kommen die Zuhörer und Zuhörerinnen mit dem Podcast-Team in interessanten und abwechslungsreichen Reportagen.

Mobilität als Schlüssel zur nachhaltigen Entwicklung?

Am 25. November kam die 7. Folge „Clever mobil im Quartier: Mobilität als Schlüssel zur nachhaltigen Entwicklung“ raus. Darmstadts “Vorzeige-Stadtteil”, die Lincoln-Siedlung, steht im Mittelpunkt der Reportage. Sie gilt als positives Beispiel für nachhaltige Mobilität, aber warum? Ein Grund hierfür sind die vielen exklusiven Angebote für Bewohnerinnen und Bewohner des Quartiers. So zum Beispiel die Alternativen zum privaten PKW: es gibt das sogenannte E-Carpooling (Details gibt es über „mein lincoln-mobil“), eine eigene Straßenbahnhaltestelle oder auch einen eigenen (Lasten-)radverleih (Startup „sigo“ ). Um nur einige der Maßnahmen zu nennen.

Die Diskussion geht noch weiter mit der Frage, ob nachhaltige Mobilität tatsächlich der Schlüssel zu einer nachhaltigen Entwicklung sein kann. Astrid Schmeing, Architektur-Professorin an der h_da, erklärt hierzu, dass wir eigentlich überall eine Stadtkultur haben, die auf Autos ausgerichtet sei. Insofern handele es sich bei der nachhaltigen Mobilität sicher um einen Schlüssel. Sie betont aber auch, dass man nicht nur über veränderte Mobilität eine nachhaltige Stadt erreiche. Eine Koppelung an andere Maßnahmen, wie beispielsweise Begrünung und nachhaltige Baustoffe, sei hier ebenso wichtig.

Aber wie bewährt sich das Konzept der Lincoln-Siedlung nun bisher in der Praxis? Dies verrät Moderatorin Christina Janssen im Gespräch in Folge 7.

Was bisher geschah:

Podcast-Folge 6: Alles in Bewegung – Unterwegs auf Darmstadts Radwegen

Folge 6 richtete den Blick nach innen. Mit dem Rad und einem kritischen Auge ging es durch die Innenstadt Darmstadt. Wie kann die Fahrt mit dem Drahtesel attraktiver gestaltet werden? Und was ist in Sachen Sicherheit noch möglich?

Podcast-Folge 5: Stadt – Land – Bus

Folge 5 des Podcast drehte sich um vorbildliche Projekte in ganz Deutschland und Europa. Wo könnten wir uns eine Scheibe abschneiden? Und wie können solche Projekte im ländlichen Raum angewendet werden?

Neugierig?

Der Podcast „Wenn möglich, bitte wenden!“ erscheint am letzten Donnerstag des Monats auf der „Bitte-wenden“-Website, auf Spotify, Google-Podcast und Apple-Podcast. Auch ältere Folgen stehen zum kostenlosen Anhören bereit. Wer sich ein Bild zur 4. Folge des Podcasts machen möchte, kann sich auch unseren Beitrag “Night-Heiner im HeinerLiner” – h_da-Vizepräsidentin im Podcast zur Mobilitätswende anschauen.
Der Podcast ist voraussichtlich bis April 2022 geplant.

Das könnte dich auch interessieren

1 Kommentar

  • Antworten
    Der innere Schweinehund — Neues aus dem Podcast zur Mobilitätswende - Nachhaltige Entwicklung der h_da
    17. Februar 2022 at 17:06

    […] Mobilität auch nachhaltig geht, zeigt die Lincoln-Siedlung – das erste „autoarme” Quartier Darmstadts. Dieses Thema wurde in der letzten Podcast-Folge […]

  • Hinterlasse eine Antwort